Warum die Kantone für die USR III sind

Auf Einladung des Zürcher Finanzdirektors Ernst Stocker haben acht Finanzdirektorinnen und Finanzdirektoren der Nord-, Ost- und Zentralschweiz in Zürich dargelegt, warum sie und ihre Regierungen einhellig für die Unternehmenssteuerreform III (USR II…

ZHK begrüsst Steuergesetzrevision

Die Zürcher Handelskammer (ZHK) begrüsst das von der Finanzdirektion Anfang Mai präsentierte Vorhaben für eine Revision des Steuergesetzes. Neu sollen auch im Kanton Zürich ansässige Unternehmen bei der Grundstückgewinnsteuer Geschäftsverlust mit de…

Steuervorlage 17: ZHK engagiert sich für eine starke Zürcher Position

Die Steuerbelastung für Finanzierungsaktivitäten im Kanton Zürich muss konkurrenzfähig bleiben. Um dies zu erreichen, führt kein Weg an der Einführung des „Abzugs für sichere Finanzierung“ im Rahmen der Steuervorlage 17 vorbei. Dies ergibt eine von …

JA zur Begrenzung des Pendlerabzugs auf 5000 Franken

Die Forderung nach einer Beschränkung des Arbeitswegkostenabzugs hat auch den Kanton Zürich erfasst. Mit einer Obergrenze von 5000 Franken bleibt Zürich bei den Staatsteuern immer noch grosszügiger als der Bund. Dem vorliegenden Kompromiss kann aus …

USR III: Ausgewogener Umsetzungsvorschlag der Zürcher Regierung

Der Vorschlag des Regierungsrates für die kantonale Umsetzung der Unternehmenssteuerreform ist ausgewogen und bildet eine gute Grundlage, um den Kanton Zürich steuerlich attraktiv zu erhalten. Die Reform ist eine Investition in die Zukunft unseres W…

KPMG und ZHK lancieren «Zürcher Steuermonitor»

Im interkantonalen Vergleich zur Besteuerung von natürlichen Personen ist der Kanton Zürich lediglich für Personen mit tieferen und mittleren Einkommen attraktiv. Bei den Unternehmen besteht bereits auf tieferen Gewinnstufen ein relativ hohes Besteu…

Bundeserbschaftssteuer: staatspolitisch fragwürdig, wirtschaftspolitisch schädlich

Es tönt attraktiv: Mit den Erträgen aus einer Erbschaftssteuer auf Bundesebene sollen die AHV und die Budgets der Kantone saniert werden. Schmerzen würde dies niemanden, denn geerbtes Geld ist ja gewissermassen solches, das einem ohne Zutun in den …

Zürcher Steuermonitor 2015: Der Kanton Zürich im steuerpolitischen Gegenwind

Vor dem Hintergrund eines schwierigen wirtschaftlichen Umfelds kommt der steuerlichen Attraktivität zunehmende Bedeutung zu. Wie der «Zürcher Steuermonitor 2015» von KPMG und der Zürcher Handelskammer zeigt, liegt jedoch der Kanton Zürich bei der Be…

Besteuerung im Kanton Zürich: mittelstandsfreundlich, aber Handlungsbedarf bei hohen Einkommen und Unternehmenssteuern

Die Steuerbelastung der Bevölkerung des Kantons Zürich liegt weiterhin deutlich unter dem schweizerischen Mittel. Besonders ausgeprägt gilt das für den Mittelstand: Bei Bruttoarbeitseinkommen von 60’000 bis 200‘000 Franken ist Zürich im vorderen Dri…

BAK Taxation Index 2014

Der "BAK Taxation Index 2014" für die Schweiz zeigt für 15 Schweizer Kantone eine gegenüber dem Jahr 2013 weitgehend unveränderte Steuerlandschaft. Nach einer stürmischen Dekade hat sich die Welle von Steuersenkungen abgeflacht. Ein Trend zu deutlic…