Grundstückgewinnsteuer: Benachteiligung von Zürcher Unternehmen soll aufgehoben werden

Die Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) des Zürcher Kantonsrats stimmte heute einer Änderung des Steuergesetzes (KR-Nr. 5158) mehrheitlich zu. Ausgelöst durch einen Bundesgerichtsentscheid hatte der Regierungsrat beantragt, dass künftig auch…

Steuerstandort heute fit machen

Auch schon Thema an dieser Stelle: die Unternehmenssteuerreform III (USR III). Nach dem Ständerat wird sich in der kommenden Session nun der Nationalrat mit diesem Geschäft befassen. Was abstrakt tönt, hat ein ganz konkretes Ziel: Die Wettbewerbsfä…

BAK Taxation Index 2014

Der "BAK Taxation Index 2014" für die Schweiz zeigt für 15 Schweizer Kantone eine gegenüber dem Jahr 2013 weitgehend unveränderte Steuerlandschaft. Nach einer stürmischen Dekade hat sich die Welle von Steuersenkungen abgeflacht. Ein Trend zu deutlic…

Steuerbelastung in der Schweiz 2013

Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat am  9. Juli 2014 die Steuerbelastung in den Kantonen und Gemeinden für das Jahr 2013 berechnet und die Zahlen in der Publikation "Steuerbelastung in der Schweiz, Kantonshauptorte – Kantonsziffern 2013" …

Frankenstärke: konkrete Schritte zu besseren Rahmenbedingungen

Die Aufhebung des Mindestwechselkurses hat in vielen Schweizer Unternehmen einen Kostenschock verursacht, der ihre Wettbewerbsfähigkeit schwächt. Die Politik kann diese Problematik entschärfen, indem sie die Rahmenbedingungen gezielt verbessert. Daz…

NEIN zur Initiative «Energie- statt Mehrwertsteuer»

Mit der Initiative «Energie- statt Mehrwertsteuer» möchten die Grünliberalen die MWST durch eine Energiesteuer auf nicht erneuerbare Energieträger ersetzen. Bundesrat und Parlament lehnen die Initiative ab. Auch die ZHK sagt NEIN. Die Initiative ver…

KPMG und ZHK lancieren «Zürcher Steuermonitor»

Im interkantonalen Vergleich zur Besteuerung von natürlichen Personen ist der Kanton Zürich lediglich für Personen mit tieferen und mittleren Einkommen attraktiv. Bei den Unternehmen besteht bereits auf tieferen Gewinnstufen ein relativ hohes Besteu…

Bundeserbschaftssteuer: staatspolitisch fragwürdig, wirtschaftspolitisch schädlich

Es tönt attraktiv: Mit den Erträgen aus einer Erbschaftssteuer auf Bundesebene sollen die AHV und die Budgets der Kantone saniert werden. Schmerzen würde dies niemanden, denn geerbtes Geld ist ja gewissermassen solches, das einem ohne Zutun in den …

Bundesfinanzen: Unternehmenssteuerreform III als Hauptaufgabe

Zu einem attraktiven Standort gehören gesunde öffentliche Finanzen. Im Vergleich zu anderen Industrieländern weist die Schweiz eine geringe Verschuldung auf und auch für die nächsten Jahre erwartet der Bund Überschüsse. Dennoch war die finanzielle E…

Steuerreform stärkt Standort Zürich

Der Zürcher Regierungsrat steht hinter der Vorlage zur Unternehmenssteuerreform, die auf nationaler Ebene am 12. Februar 2017 zur Abstimmung gelangt. Nach seiner Überzeugung sind die beantragten Änderungen unvermeidlich und notwendig. Das Paket ist …