KPMG und ZHK lancieren «Zürcher Steuermonitor»

Im interkantonalen Vergleich zur Besteuerung von natürlichen Personen ist der Kanton Zürich lediglich für Personen mit tieferen und mittleren Einkommen attraktiv. Bei den Unternehmen besteht bereits auf tieferen Gewinnstufen ein relativ hohes Besteu…

Steuervorlage 17: Vernehmlassung durch Bundesrat eröffnet

Der Bundesrat an seiner Sitzung vom 6. September 2017 die Vernehmlassung zur Steuervorlage 17 eröffnet. Diese baut inhaltlich auf den Eckwerten auf, die der Bundesrat im Juni bekanntgegeben hat (siehe Stellungnahme der ZHK). Die ZHK wird die Vorlage…

Kanton Zürich passt Regeln für Besteuerung bei Start-ups an

Um den Innovationsstandort Zürich zu stärken, passt das Kantonale Steueramt seine Praxis bei der Bewertung von Unternehmen in deren Anfangsjahren an. Die neuen Regeln bewegen sich innerhalb des geltenden rechtlichen Rahmens, nehmen aber Rücksicht au…

Grundstückgewinnsteuer: Benachteiligung von Zürcher Unternehmen soll aufgehoben werden

Die Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) des Zürcher Kantonsrats stimmte heute einer Änderung des Steuergesetzes (KR-Nr. 5158) mehrheitlich zu. Ausgelöst durch einen Bundesgerichtsentscheid hatte der Regierungsrat beantragt, dass künftig auch…

Wirtschaftspolitischer Ausblick

Am 18. Oktober 2015 bestimmen die Wahlberechtigten die politische Zusammensetzung des Schweizer Parlaments für die nächsten vier Jahre. Auf die Gewählten, darunter sechs Ständerätinnen und Ständeräte sowie 40 Nationalrätinnen und Nationalräte aus de…

Regierungsrat will Benachteiligung von Zürcher Unternehmen beseitigen

Auch Zürcher Unternehmen, die eine Liegenschaft veräussern, sollen Geschäftsverluste bei der Grundstückgewinnsteuer zur Verrechnung bringen können. Dies beantragt der Regierungsrat dem Kantonsrat (siehe Medienmitteilung vom 8. Januar 2015). Bis anhi…

Grundstückgewinnsteuer: Kantonsrat will gleich lange Spiesse für Zürcher Unternehmen

Der Zürcher Kantonsrat stimmte am 28. August 2017 einer Änderung des Steuergesetzes (KR-Nr. 5158) in der ersten Lesung mehrheitlich zu. Mit der neuen Regelung sollen zürcherische Unternehmen den ausserkantonalen gleichgestellt werden, welche ihre Ge…

Unternehmenssteuerreform III: Faktenblatt

Die Unternehmenssteuerreform III (UStR III) gehört zu den standortpolitisch wichtigsten Gesetzesvorhaben der nächsten Jahre. Dank Sonderregeln ist die Schweizer Unternehmensbesteuerung heute attraktiv und sorgt für anhaltend hohe Steuereinnahmen. In…

Besteuerung im Kanton Zürich: mittelstandsfreundlich, aber Handlungsbedarf bei hohen Einkommen und Unternehmenssteuern

Die Steuerbelastung der Bevölkerung des Kantons Zürich liegt weiterhin deutlich unter dem schweizerischen Mittel. Besonders ausgeprägt gilt das für den Mittelstand: Bei Bruttoarbeitseinkommen von 60’000 bis 200‘000 Franken ist Zürich im vorderen Dri…

Ein wichtiges Zeichen für den Standort Schweiz

Das Schweizer Stimmvolk will keine neue Erbschaftssteuer auf Bundesebene. Es hat die Erbschaftssteuer-Initiative am 14. Juni an der Urne klar abgelehnt. Die Zürcher Handelskammer ist erfreut über dieses deutliche Abstimmungsergebnis. Damit sprechen …