Handelsschranken abbauen statt neue errichten

Müssen unsere Konsumentinnen und Konsumenten besser geschützt werden als ihre Kolleginnen und Kollegen im übrigen Europa? Man könnte es fast denken, wenn man den Entscheid des Nationalrates von dieser Woche zur Kenntnis nimmt: Seiner Meinung nach s…

Aussenhandel im Mai 2016: Pharma zieht davon

Auch im Mai 2016 schlug der Aussenhandel ein stattliches Wachstumstempo an. So stiegen die Exporte wie auch die Importe arbeitstagbereinigt um je 6 Prozent. Real indes sanken die Ausfuhren um 3,6 Prozent, während die Einfuhren um 4,1 Prozent zulegte…

KMU-Exportperspektiven 3. Quartal 2017: Freihandelsabkommen beschleunigen Exportwachstum

Die exportorientierten Schweizer KMU blicken weiterhin positiv in die Zukunft. Gemäss der aktuellen Umfrage von Switzerland Global Enterprise (S-GE) zur Exportstimmung rechnet rund die Hälfte aller KMU auch im 3. Quartal 2017 mit steigenden Exporten…

Schweizer Wirtschaftswachstum pro Kopf: deutlich höher dank der Bilateralen

Die bilateralen Abkommen mit der EU haben das wirtschaftliche Wachstum der Schweiz stärker positiv beeinflusst als bisher angenommen. Eine Analyse des Wirtschaftsdachverbands economiesuisse kommt zum Schluss, dass insbesondere die Finanzkrise und di…

KMU-Exportperspektiven 1. Quartal 2017: Top-Exportmärkte 2017

China und die USA dürften 2017 als Exportmärkte am stärksten zulegen. Diese Erwartung äusserten die Schweizer KMU in der aktuellen Umfrage von Switzerland Global Enterprise (S-GE) zur Exportstimmung, die im ersten Quartal 2017 den höchsten Stand sei…

Christoph Juen neuer Präsident der UECC

(v.l.n.r.) Dr. Christian Moser, Dr. Christoph Juen Die Mitglieder der Union Europäischer Industrie- und Handelskammern für Verkehrsfragen (UECC) wählten anlässlich ihrer Generalversammlung am 10. März 2017 in Wien den von der Schweizer Landesgrupp…

Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative: Spielraum nutzen

Der Bundesrat setzt bei der Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative auf eine starres Kontingentsystem, das nicht den Arbeitsmarktbedürfnissen entspricht. Es ist deshalb fraglich, ob die gesamtwirtschaftlichen Interessen der Schweiz genügend berü…

Erhöhung der Drittstaatenkontingente: Bundesratsentscheid ist richtig, geht aber zu wenig weit

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. September 2017 in einer Aussprache über die Festlegung der Höchstzahlen für gut qualifizierte Arbeitskräfte aus Ländern ausserhalb der EU/EFTA einen Richtungsentscheid getroffen: Die Höchstzahlen für 2018 …

Nein zur Aufweichung des Cassis-de-Dijon-Prinzips

Die Allianz gegen Handelshemmnisse wehrt sich zusammen mit Bundesrat, Konsumenten-vertretern und Preisüberwacher gegen die Abschaffung des Cassis-de-Dijon-Prinzips für Lebensmittel. Alle Parteien im Nationalrat stehen in der Pflicht, den eigenen Abs…