Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative: Spielraum nutzen

Der Bundesrat setzt bei der Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative auf eine starres Kontingentsystem, das nicht den Arbeitsmarktbedürfnissen entspricht. Es ist deshalb fraglich, ob die gesamtwirtschaftlichen Interessen der Schweiz genügend berü…

Fünfer und Weggli?

Brexit – ein Begriff hängt wie ein Damoklesschwert über Europa. Sollte Grossbritannien am 23. Juni für einen Austritt aus der EU stimmen, hätte dies zweifellos Auswirkungen auf das europäische Gefüge. Es wäre ein Signal dafür, dass der politische K…

KMU-Exportperspektiven 3. Quartal 2016: KMU machen sich auf nach China

Gemäss einer Umfrage von Switzerland Global Enterprise (S-GE) unter rund 200 kleinen und mittleren exportierenden Firmen sehen Schweizer KMU grosses Potenzial im chinesischen Markt. Exporte nach China dürften demnach in den kommenden fünf Jahren an …

Unternehmen sind auf eine wirtschaftsfreundliche, europakompatible Lösung angewiesen

Eine breit abgestützte Umfrage von economiesuisse und dem Schweizerischen Arbeitgeberverband bei Unternehmen und Branchenverbänden bestätigt, dass eine rasche, unkomplizierte Rekrutierung von Fachkräften im In- und Ausland für die Unternehmen von gr…

TTIP: die Schweiz im Abseits? - Bilanz des ZHK Lunchtalks

Die Schweiz tut gut daran, sich auf einen erfolgreichen Abschluss des Freihandelsabkommens zwischen der EU und der USA einzustellen. Das zeigt eine Veranstaltung der ZHK. Bleibt sie ausgeschlossen, drohen ihr gewichtige Nachteile. Die Verhandlungen …

ZHK Lunch Talk 3/2014

Das Interesse von Schweizer Unternehmen an Afrika hat merklich zugenommen. Interesse weckt zum einen sicherlich das starke Wirtschaftswachstum, das sich südlich der Sahara in nicht wenigen Ländern zwischen 6% und 10% bewegt. Entscheidend ist auch, d…

1. Quartal 2017: Exporte steigen, Importe stagnieren

Von Januar bis März 2017 nahmen die Exporte arbeitstagbereinigt um 2,4% zu (real: - 0,1%), wogegen die Importe stagnierten (real: - 4,2%). Für das Exportwachstum massgebend war die chemisch-pharmazeutische Sparte: ohne diese hätte ein Minus von 2,5%…

Nein zur Aufweichung des Cassis-de-Dijon-Prinzips

Die Allianz gegen Handelshemmnisse wehrt sich zusammen mit Bundesrat, Konsumenten-vertretern und Preisüberwacher gegen die Abschaffung des Cassis-de-Dijon-Prinzips für Lebensmittel. Alle Parteien im Nationalrat stehen in der Pflicht, den eigenen Abs…

November 2016: eingetrübter Aussenhandel

Im 2016 umfasste der November einen Arbeitstag mehr als im Vorjahr: bereinigt sanken die Exporte um 2,1% (real: - 3,7%), während die Importe um 4,9% (real: - 6,1%) zurückgingen. Ausfuhrseitig stagnierten die Lieferungen der beiden grössten Sparten. …