Medienmitteilung der Zürcher Handelskammer vom 13. Dezember 2013

Die Zürcher Handelskammer (ZHK) begrüsst die vorgesehenen Anpassungen des kantonalen Richtplans betreffend «Hubstandort Innovationspark» in Dübendorf. Ein Standort für einen Innovationspark muss über genügend Fläche und Platzreserven verfügen, eine flexible Nutzung ermöglichen sowie bestens erschlossen sein.

Die ZHK begrüsst die Absicht, auf Teilen des Flugplatzareals Dübendorf einen Innovationspark zu schaffen und nimmt gegenüber der kantonalen Baudirektion im Rahmen der öffentlichen Auflage für eine Richtplanrevision entsprechend positiv Stellung. Mit dem Entscheid, den Innovationspark in der Nähe zu etablierten Forschungs- und Bildungseinrichtungen aufzubauen, ist eine Voraussetzung geschaffen, den Innovations- und Forschungsstandort Zürich weiter auszubauen und zu stärken.

Ein Standort für einen Innovationspark muss über genügend Fläche sowie Platzreserven verfügen, eine flexible Nutzung ermöglichen und ausserdem in Bezug auf die Infrastruktur bestens erschlossen sein. Im Grossraum Zürich bietet sich dafür das Flugplatzareal Dübendorf in idealer Weise an. Die ZHK nimmt deshalb mit Befriedigung zur Kenntnis, dass der Bund als Eigentümer des Areals der Aufnahme von Planungsarbeiten für einen Innovationspark im Kopfbereich des Flugplatzareals zustimmt. Die ZHK unterstützt vollumfänglich die vorgeschlagenen Anpassungen des kantonalen Richtplans in Verbindung mit einer guten Erschliessung durch den öffentlichen Verkehr.

Für Rückfragen: 
Dr. Regine Sauter, Direktorin Zürcher Handelskammer, Tel 044 217 40 50

13.12.2013 | 8225 Aufrufe