Die Unternehmenssteuerreform III (UStR III) gehört zu den standortpolitisch wichtigsten Gesetzesvorhaben der nächsten Jahre. Dank Sonderregeln ist die Schweizer Unternehmensbesteuerung heute attraktiv und sorgt für anhaltend hohe Steuereinnahmen. Internationale Entwicklungen fordern jedoch Anpassungen, die wiederum die Standortattraktivität der Schweiz gefährden. Es liegt im Interesse der Schweiz, dass das Unternehmenssteuerregime weiterhin einerseits attraktiv und andererseits ergiebig bleibt. Dies umzusetzen ist das Ziel der UStR III.

Im Faktenblatt von economiesuisse erfahren Sie mehr über die UStR III und die vorgesehenen Massnahmen zum Erhalt der steuerlichen Standortattraktivität.

23.06.2016 | 5593 Aufrufe