Die Exporte lagen im Mai bei 15,5 Milliarden Franken Franken, dies ist 11,0 % tiefer als im Jahr 2014. Das grösste Minus von einem Fünftel erlitten die Exporte nach Afrika und Ozeanien . Auch die Lieferungen nach Europa gingen insgesamt um 1,6 Milliarden Franken zurück. Die Exporte brachen mit sämtlichen wichtigen europäischen Handelspartnern ein: in die Niederlanden um einen Drittel, nach Spanien und Österreich um einen Viertel, nach Deutschland (- 0,5 Milliarden Franken), ins Vereinigte Königreich und nach Frankreich zwischen 14 und 16 %. Um mehr als einen Drittel schrumpften zudem die Ausfuhren nach Russland.

Quelle: ezv

18.06.2015 | 21115 Aufrufe