In Anwesenheit von rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wirtschaft und Politik fand am 4. Juli 2017 die 144. Generalversammlung der Zürcher Handelskammer (ZHK) im Lake Side Zürich statt. Präsidentin Karin Lenzlinger rief in Erinnerung, dass Offenheit zu Höchstleistungen motiviert und damit die Grundlage der Innovationskraft unserer Wirtschaft bildet.

Klar benennbare Faktoren sind es, die zum Erfolg der Schweizer Wirtschaft beitragen. Gemäss Karin Lenzlinger, Präsidentin der Zürcher Handelskammer, sind Offenheit, Innovationskraft und Anpassungsfähigkeit die wichtigsten. Eine Verstärkung von Abschottungstendenzen und die Infragestellung von Freihandel hätten für den Wirtschaftsstandort keine guten Folgen. Zürich profitiere geradezu exemplarisch von internationaler Verflechtung. Impulse von aussen und Austausch seien für den Innovationsstandort von entscheidender Bedeutung, denn offene Märkte zwingen zur Innovation, so Lenzlinger.

Im Rückblick auf das Berichtsjahr 2016 ging Direktorin Regine Sauter auf die Bedeutung eines Wirtschaftsverbandes wie der Zürcher Handelskammer ein. Die ZHK verstehe sich als Stimme der Wirtschaft und wolle diese noch vermehrt dazu nutzen, die Erfolgsgeschichte des Wirtschaftsraumes Zürich zu erzählen und aufzuzeigen, dass nicht nur wenige von diesem Erfolg profitieren, sondern jeder Einzelne.

Weiterführende Informationen:

03.07.2017 | 1625 Aufrufe