Die KOF rechnet in ihrer aktuellen Prognose mit einer kurzen Rezession in der Schweiz, die in der zweiten Jahreshälfte überwunden sein wird. Für dieses Jahr ergibt sich insgesamt ein tiefes BIP-Wachstum von 0.4% aufgrund des starken Frankens und der verhältnismässig lauen weltweiten Konjunkturentwicklung. Für Europa sieht die wirtschaftliche Lage dagegen besser aus, als es lange der Fall war. Dies hilft in der mittleren Frist auch der Schweizer Volkswirtschaft. 2016 dürfte das BIP-Wachstum 1.3% betragen. Die Arbeitslosigkeit, die traditionell der Konjunktur nachläuft, dürfte vorerst zunehmen. Der Preisrückgang hält an.

Quelle: KOF

12.06.2015 | 8508 Aufrufe