Die Stiftung Greater Zurich Area Standortmarketing erfährt eine wichtige Bereicherung und Erweiterung: Neu stösst der Kanton Uri zum Kreis der Kantone, welche den Wirtschaftsraum Zürich und damit die Greater Zurich Area AG (GZA) bilden. Die öffentliche Hand und die Privatwirtschaft tragen die GZA gemeinsam. Sie betreibt das Standortmarketing für den Wirtschaftsraum Zürich im Ausland.

Die Rolle der wirtschaftlich bedeutenden Metropolitanregionen im Standortmarketing ist zentral.
Der Zuwachs durch Uri ist ein grosser Gewinn für den Wirtschaftraum Zürich: Die GZA erweitert
ihr Wirkungsfeld damit um den Gotthardkorridor nah Süden. Gerade vor dem Hintergrund des
harten Standortwettbewerbs zwischen den Metropolitanregionen mit internationaler Ausstrahlung
stellt die Ausweitung mit dem touristisch, industriepolitisch und geografisch klar positionierten
Kanton Uri eine zusätzliche Chance dar.

Der Wirtschaftsstandort Uri ergänzt den Wirtschaftsraum Zürich mit qualitativ eigenen, neuen
Standortbedingungen. Diese erweitern das Argumentarium der GZA bei der Positionierung
der gesamten Metropolitanregion im Ausland.

Die Stiftung «Greater Zurich Area Standortmarketing» ist Alleinaktionärin der Greater Zurich Area AG (GZA). Die Stiftung stellt die jährlichen Finanzmittel bereit, die von der GZA zur operativen Umsetzung der Standortmarketing-Aktivitäten benötigt werden. Die Stiftung wurde im November 1998 als Public Private Partnership gegründet. Der Kreis der Mitglieder wurde seitdem laufend erweitert. Partner aus der Privatwirtschaft sind die Unternehmen und Organisationen wie die Zürcher Handelskammer.

Quelle: GZA

16.06.2015 | 6227 Aufrufe