Auch im Mai 2016 schlug der Aussenhandel ein stattliches Wachstumstempo an. So stiegen die Exporte wie auch die Importe arbeitstagbereinigt um je 6 Prozent. Real indes sanken die Ausfuhren um 3,6 Prozent, während die Einfuhren um 4,1 Prozent zulegten. In beiden Verkehrsrichtungen bestimmten die chemisch-pharmazeutischen Produkte die Ergebnisse massgeblich. Die Handelsbilanz wies einen hohen Überschuss von 3,8 Milliarden Franken aus.

Quelle: ezv

21.06.2016 | 15510 Aufrufe