Im Januar 2016 sanken die Exporte arbeitstagbereinigt um 0,9% (real: - 3,9%), während die Importe um 2,8% (real: - 5,0%) abnahmen. Ausfuhrseitig litt die Sparte Maschinen und Elektronik weiterhin unter einem deutlichen Nachfrageschwund. Die Handelsbilanz schloss mit einem Überschuss von 3,5 Milliarden Franken.

Quelle: ezv

18.02.2016 | 17035 Aufrufe