Aufgrund grosser Nachfrage wird diese Veranstaltung wiederholt

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) wird in weniger als einem Jahr, am 25. Mai 2018, direkt geltendes Recht in allen Mitgliedstaaten der EU. Der Anwendungsbereich der EU-DSGVO ist sehr weit und reicht über die Grenzen der EU hinaus. Die Verordnung wird deshalb auch für eine Mehrheit der Unternehmen mit Sitz in der Schweiz anwendbar sein. Angesichts der schwerwiegenden Sanktionen bei Verstössen gegen die neuen Vorschriften sind die betroffenen Schweizer Unternehmen gut beraten, die Einhaltung dieser neuen Vorschriften ernst zu nehmen. Die Referenten werden die wichtigsten Neuerungen vorstellen und Empfehlungen zum Umgang mit der EU-DSGVO aus der Schweizer Perspektive geben.

Datum
› Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 10. Januar 2018, 16.30 bis ca. 18.00 Uhr, im Kaufleuten Zürich, Saal "Athene", Talacker 34, 8001 Zürich, statt.

Inhalte
› Vorschriften, Neuerungen und Empfehlungen zum Datenschutzgesetz der EU

Zielpublikum
› betroffene Schweizer Unternehmen

Referenten
› Dr. Nicolas Mosimann, LL.M., Partner Kellerhals Carrard, Basel
› Dr. Cornelia Stengel, Partnerin Kellerhals Carrard, Zürich
in Zusammenarbeit mit der Zürcher Handelskammer (ZHK) sowie der Vereinigung Schweizerischer Unternehmen in Deutschland (VSUD).

Teilnahmegebühr
› Die Veranstaltung ist für Mitglieder des VZH, der ZHK und des VSUD kostenlos (Die Mitglieder von ZHK und VSUD geben beim Erfordernis der Mitgliedsnummer „ZHK“ bzw. „VSUD“ ein oder berufen sich bei ihrer Anmeldung per E-Mail auf ihre jeweiligen Mitgliedschaften).

Teilnehmerzahl
› Die Teilnehmerzahl ist beschränkt und Ihre Anmeldung ist verbindlich. Es werden keine Bestätigungen verschickt.

Anmeldung
Anmeldung bis 2 Wochen vor Veranstaltungstermin. 

 

Datum
Mittwoch, 10.01.2018 16:30 - 18:00
08.11.2017 | 138 Aufrufe