Mit der starken Ausweitung des globalen Handels haben auch internationale Streitigkeiten vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten stark zu zugenommen. Die Schweiz ist ein weltweit führendes Forum für die Durchführung von internationalen Wirtschaftsstreitigkeiten.

Ziel des CAS ist es, verfahrensrechtliche Fragen bei internationalen Wirtschaftsstreitigkeiten vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten zu beleuchten und zu vertiefen. In welchen Fällen sind staatliche und in welchen Fällen Schiedsgerichte zuständig? Wie wird ein internationaler Rechtsstreit vor einem Gericht und wie vor einem Schiedsgericht durchgeführt? Wie werden Gerichts- und Schiedsurteile in anderen Staaten anerkannt und vollstreckt? Diese und zahlreiche weitere Aspekte werden von führenden Experten aus dem In- und Ausland behandelt und anhand praktischer Beispiele vertieft. Die Referenten werden neben dem Schweizer Recht immer auch ausländische Rechtsordnungen berücksichtigen.

Der CAS-Kurs wird berufsbegleitend durchgeführt und findet jeweils freitagnachmittags und samstagmorgens statt.

Kursdauer: 1 Semester (berufsbegleitend)

Kursbeginn: 15. September 2017

Anmeldeschluss: 31. Mai 2017
Unterrichtssprache: Der Unterricht wird in deutscher und teilweise in englischer Sprache abgehalten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem der Website: www.LLM.uzh.ch

 

Datum
Mittwoch, 31.05.2017 - Freitag, 15.09.2017
20.02.2017 | 433 Aufrufe